DRUCKWELLE durchströmt das Internet
Geschrieben von: swisstex   
Mittwoch, den 02. April 2014 um 19:22 Uhr

DW GameGERs LivestreamDas neuste Projekt ist auf twitch zu sehen und wird von Nareyon, wasTeL und Rotzi organisiert. Das Projekt GameGERs von den drei Druckies soll deutschsprachigen Gamern eine Möglichkeit bieten in der sie zusammen kommen und sich unterhalten lassen können. Natürlich kann man auch direkt mit den dreien gemeinsam oder gegeneinander in verschiedensten Spielen antreten und so selber das Internet durchströmen. Egal ob Neuerscheinungen, Retro-Games, Gesprächsrunden mit Gästen oder "Therapiestunde" (bei der über persönliche Probleme oder Videospiele bezogene Probleme gesprochen wird) bei GameGERs sind alle Spiele und Themen vorhanden. Was dabei rauskommt wenn man einen Sarkasten, einen Katzenfanatiker und einen Thüringer zusammen spielen lässt seht ihr beim Stream von GameGERs.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. April 2014 um 19:46 Uhr
 
TESO: DRUCKWELLE kämpft für das Daggerfall Covenant
Geschrieben von: Schweijksam   
Dienstag, den 18. März 2014 um 20:15 Uhr

DaggerfallDie DRUCKWELLE hat sich entschieden.

In einem Mitglieder-Vote der Druckies, die TESO spielen werden, wurde das Daggerfall Covenant, zu Deutsch Dolchsturz Bündnis, als die Allianz ausgewählt, welche von der DRUCKWELLE im Kampf um den Thron des Imperators unterstützt wird.

Wer also plant die DRUCKWELLE bei TESO zu unterstützen, wird seine Karriere in der lauschigen Hügellandschaft von Glenumbra beginnen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. März 2014 um 20:29 Uhr
 
TESO: Eine neue Gelegenheit für Ruhm und Ehre auf dem Schlachtfeld unter dem DRUCKWELLE Banner!
Geschrieben von: Schweijksam   
Samstag, den 01. März 2014 um 17:42 Uhr

Die DRUCKWELLE und vergossenes Pixelblut haben eine lange gemeinsame Historie: Ob auf Auraxis, Azeroth, de_dust, Tyria, Hyborea, Sektor 0,0, Eorzea, vor den Toren Praads, Erlenberg, etc. und und und - DRUCKWELLE und das Pixelblut waren/sind dabei.

Und nun eröffnet sich in Bälde eine neue Möglichkeit, ein neues Schlachtfeld um massenhaft Pixelblut zu vergiessen: Cyrodiil.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 01. März 2014 um 17:56 Uhr
 
25'000x
Geschrieben von: swisstex   
Freitag, den 21. Februar 2014 um 17:51 Uhr

Die Zahl 25'000 wird in der Schweiz gemeinhin mit dem Verhältnis der Grösse bei Landeskarten in Verbindung gebracht. Diese werden zu Tausenden im Massstab 1:25000 ausgegeben, sind sehr genau und gelten in der automatisierten Herstellung als sehr innovativ. In Deutschland ist die Zahl 25'000 für Qualitätsbewusste aber vielleicht auch eher als  deutsche Version DIN ISO/IEC 25000 im Software-Engineering – Qualitätskriterien und Bewertung von Softwareprodukten (SQuaRE) bekannt und in Anwendung. Uns von DRUCKWELLE lässt das alles kalt, denn seit heute haben wir auf unserem Youtube-Channel mehr als 25'000 Hits, bzw. Views von unseren Videos.

Das heisst nichts weniger, als das über 25'000x unsere selbergemachten Videos angeschaut und betrachtet wurden. Das ist doch toll für uns und unseren Channel, den es so lange ja noch gar nicht gibt. In Ergänzung zu unserem Forum, unserer Webseite und unserer Facebook-Seite macht sich der YT-Video-Kanal sehr gut. Beweist er doch die grosse Vielfalt und Kreativität von DRUCKWELLE und uns als Druckies. Über 25'000x!

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. Februar 2014 um 18:49 Uhr
 
Wo unser Geld hingeht
Geschrieben von: swisstex   
Samstag, den 08. Februar 2014 um 12:01 Uhr

TOP10 earnings Free-to-play 2013Team Fortress 2 ist kostenlos und alt. Lineage I ist längst out-of-order. League of Legends ist das TOP Free-to-play-Spiel. Star Wars: The Old Republic (SWTOR) ist längst gestorben. Und Games wie Dungeon Fighter oder Maplestory spielt kein Mensch. Falsch, falsch, falsch, falsch und nochmals falsch.

Warum wohl schwenkt seit etwas über einem Jahr eine ganze Industrie auf ein neues Bezahlmodell? Warum kommt alle drei Monate das Gerücht auf, Blizzard arbeite fieberhaft daran World of Warcraft auf Free-to-play (F2P) umzustellen? Warum ist CrossFire in der eSports Community beliebt? Und warum wohl stopft Electronic Arts zusammen mit Bioware weiterhin Add-Ons ins längst totgesagte Spiel SWTOR? Ganz einfach: Weil all die Spiele eine Menge Geld abwerfen.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 08. Februar 2014 um 12:11 Uhr
 
Das Märchen vom schlafenden Space-Bär
Geschrieben von: swisstex   
Samstag, den 25. Januar 2014 um 16:24 Uhr

DRUCKWELLE wird bereit sein, wenn er aufwacht.

Sci-Fi ist tot. Space Simulation interessiert niemand. Echte Filmszenen in einem Computerspiel sind unmöglich. Niemand würde je Geld ausgeben für Weltraum-Missionen. Ein Einzelspieler-Spiel im Coop mit KI-Kollegen ist ein Märchen. Das war die weltweite Meinung als ein Entwickler Namens Chris Roberts gegen Ende der 80er Jahre seinen Sci-Fi Traum als Computerspiel realisieren wollte. Irgendwie gelang es dem leicht Verrückten den Assistenz-Produzenten Warren Spector bei Origin davon zu überzeugen, dass dieses Konzept die Zukunft der Spieleindustrie darstellt.

Leicht verrückt sein und keine Grenzen zu kennen ist eins, das erste Computerspiel in welchem die Handlung mit Videos erzählt wird gleich mit dem Schauspieler seines Filmidols Luke Skywalker (Mark Hamill ) zu besetzen grenzt dann doch beinahe an Grössenwahn. Doch Warren willigte ein und verhalf Chris zur Wing Commander Saga. Ein Spiel, was zur damaligen Zeit viele Grenzen sprengte und den Entwickler zur Ikone im Videospiel-Geschäft aufsteigen liess. Wing Commander erreichte Millionen Sci-Fi Fans und Heim-Weltraum-Piloten und brachte eine grosse weite Welt in die Computer und Konsolen zu Hause. Weitere sehr erfolgreiche Spiele liessen einen grossen Teil der Fan-Gemeinschaft zu persönlichen Fans von Chris werden. Nichts mehr schien unmöglich.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 25. Januar 2014 um 16:41 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 10

Status



Sponsoren

Banner

Partner

Banner
Banner
Banner
Banner

Online

Derzeit 97 Gäste und 56 Benutzer online